Februar 22, 2013

Aufschieberites - oder das Problem mit den Hausarbeiten





Hallo ihr Lieben.
Heute mal ein ganz anderes Thema, was aber vielleicht einige von euch nur zu gut kennen: Aufschieben von Hausarbeiten oder Lernen. Ich stecke ja gerade mitten in den Semesterferien und sehe das auch als meine vollwertige mir zustehende Freizeit an - die ich auch nutze ;) Doch leider kommen mir meine Hausarbeiten dazwischen. Wie also soll man sich zwischen Blog, Facebook, TV, Büchern und dem kuscheligen Bett aufraffen und sich an seine Arbeit setzen? Witzigerweise habe ich gestern einen passenden Artikel gelesen, der im UniSPIEGEL veröffentlicht wurde. Im Artikel geht es um das Problem, wie Facebook, Internet und Co. uns Studenten vom Lernen und konzentrierten arbeiten ablenken. Ich glaube, wir finden uns in dem was da beschrieben wird fast alle wieder. In der heutigen medialen Welt, wo jeder ein Smartphone, Laptop oder I Pad besitzt haben wir ständig das Gefühl unsere Mails checken zu müssen, schauen was in der Welt, bei unseren Freunden so gerade läuft. Dabei sollten wir uns eigentlich darauf konzentrieren, was der Prof. dort vorne erzählt. Das Semester ist jetzt vorbei, aber die schriftlichen Arbeiten müssen noch schnellstens geschrieben werden. Und wo recherchiere ich für mein Thema? Natürlich hauptsächlich im Internet, wo wir wieder bei folgendem Problem wären, dass ich ständig das Gefühl habe, bei Facebook naschauen zu müssen. Zielloses surfen im Internet längt mich ständig ab. Als süchtig würde ich mich jetzt nicht beschreiben. Wenn Internet / Laptop zur Verfügung steht und ich nichts anderes zu tun habe ( eigentlich ), dann nutze ich es auch. Aber ich kann auch ohne Facebook und Co. Ich gehöre wahrscheinlich zu den wenigen Menschen, die kein Smartphone besitzen ... einige werden wahrscheinlich jetzt denken 'wie hält sie das nur aus' ;) Aber wenn ich jetzt auch noch unterwegs Internetsuchten könnte, ich glaube das wäre gar nicht gut. Manchmal brauch ich meine freie Zeit. Zeit zum abschalten. Ich bin gar nicht erreichbar. Also, wie rafft man sich am Besten auf für die lästige Hausarbeit? Tages- oder Wocheziele setzen. Wer einen Plan im Kopf, oder besser noch aufgeschrieben hat, der schafft auch leichter seine Ziele zu erreichen. Facebook, Blog etc. kann als Belohnungsansporn dienen. Nehmt euch 2 - 3 Stunden Ruhe zum Schreiben oder Lernen. Gönnt euch danach eine Pause, in der ihr all euren Liebelingsbeschäftigungen im Internet nachgeht ;) Das Beste ist während ihr an eurer Arbeit schreibt, alle Sucht - Tabs im Hintergrund schließen, dass man auch ja nicht in Versuchung kommt mal schnell rüber zu klicken. Habt ihr noch ein paar gute Tipps? Wie motiviert ihr euch zum Lernen oder Hausarbeiten schreiben? Ich werde mir jetzt meine 3 Stunden Ruhe nehmen - oh bitte lass mich durchhalten. Sagt mir, dass ich nicht alleine bin mit meiner Aufschiebrites ;) Liebst, Eure Vivian!
PS Verzeiht mir meine noch nicht all zu gute Qualtität meiner Bilder. Für eine gute Kamera spar ich im Moment und muss bis dahin noch mit meiner Digitalkamera fotografieren Aller Anfang ist schwer (und manchmal Geldaufwändig) :)



Kommentare:

  1. Oh Gott, das mit der Aufschiebereikenne ich so gut aus meiner Studienzeit! Ich hab mich oft mit meinen Büchern in ein ruhiges Café gesetzt und hatte sonst nichts dabei - hat mir manchmal total geholfen. :D

    Süßen Blog hast du! :)

    Liebe Grüße, Sara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank ;) Und den Tipp mit Café werd ich wohl mal ausprobieren :)

      Löschen
  2. Mit der Aufschieberitis bist du sicher nicht alleine, mir geht das ganz genauso (und das auch ohne Smartphone ;)) und ich kenne fast niemanden, der nicht auch ab und zu davon befallen wird. Nach der besten Heilmethode suche ich auch noch, ich fand es bisher immer ganz hilfreich, nicht in meinem Zimmer sondern zum Beispiel am Wohnzimmer- oder Küchentisch zu arbeiten und dabei mein Wlan auszuschalten, um ja nicht in Versuchung zu kommen...jetzt brauche ich allerdings zum Schreiben ein Onlinewörterbuch, da ist das natürlich nicht drin...und schwupps, bin ich wieder bei Facebook und checke meine Mails im Minutentakt :/

    AntwortenLöschen

LEAVE A REPLY